Weihnachtsgeschenke in letzter Minute

Bücher über Ballett, die es wert sind zu lesen!

Nachdem ich den englischsprachigen Blog “5 Christmas gifts for Ballet lovers”https://ballettloversblog.com/2017/11/30/5-christmas-gift-ideas-for-ballet-lovers/- geschrieben habe, wurde ich vielfach gefragt, welche deutschen Bücher ich BallettliebhaberInnen empfehlen kann.

Continue reading “Weihnachtsgeschenke in letzter Minute”

5 Christmas gift ideas for Ballet lovers!

It’s only 25 days until Christmas – but there is still enough time to think about Christmas gifts!

Here are my top suggestions for all ballet lovers:

 

Theatre tickets

Invite your ballet loving friend to join you for a live ballet performance and top of the evening with a nice glass of champagne. There’s nothing better than some festive bubbles to enliven your discussion of the performance. The Nutcracker or Swan Lake are perfect ballet choices to get you both in the Christmas mood.

Continue reading “5 Christmas gift ideas for Ballet lovers!”

Polina Semionova als Gast am Staatsballett Berlin

Starballerina Polina Semionova tanzt 17 Vorstellungen

Nach der Babypause tanzt Polina jetzt wieder regelmässig am Staatsballett Berlin, allerdings als Gastsolistin. Ein besonderes Hightlight 2018 wird sicherlich die Ballett-Gala Polina & Friends sein, die einmalig am 17. Mai stattfinden wird. Lassen wir uns überraschen, welche Tanzpartner und Weggefährten Polina eingeladen hat. Ein Muss für Ballet Lovers!

IMG_7067-Edit_foto_Yan_Revazov_2400x1900px.jpgPolina Semionova und Marian Walter in GISELLE – Foto©Yan Revazov

Continue reading “Polina Semionova als Gast am Staatsballett Berlin”

Du chic à la Française! Der französische Ballettstil

Was bedeutet Ballett nach der französischer Schule?

Diese Frage stellte ich Mélanie Borel, einer Balletttänzerin des Balletts Zürich, die in Frankreich ihre Ausbildung zur Profitänzerin absolvierte.

Es handelt sich um eine Methode, wie das Balletttraining absolviert wird. Grundsätzlich sind die Schritte, Drehungen und Sprünge in allen Schulen gleich. Es ist ein Stil, ein Akzent. Vergleichbar mit unserer Sprache ist auch das Ballettvokabular: Wörter und Grammatik sind gleich, nur die Aussprache setzt verschiedene Akzente. Continue reading “Du chic à la Française! Der französische Ballettstil”

Spucks Nussknacker, der tief berührt und doch amüsiert!

Warum Ballettliebhaber den neuen Nussknacker sehen sollten?

Ein brilliant erzähltes Handlungsballett virtuos getanzt!  
Christian Spuck beweist wieder einmal, dass er ein exzellenter Geschichtenerzähler ist. Sein besonderer Clou: Die Vorgeschichte der Originalversion von E.T.A. Hoffmann wird in den Ballettklassiker integriert. Aus der gewohnten einfältigen, wenn auch geliebten Nummernrevue wird ein Thriller, der einen von der ersten bis zur letzten Sekunde fesselt. Mit tollem Tanz – ohne jeden Kitsch und Ballast – präsentieren Christian Spuck und sein Team eine grotesk düstere Handlung.

Continue reading “Spucks Nussknacker, der tief berührt und doch amüsiert!”

Pas de Deux der Extraklasse

Iana Salenko und Marian Walter brillieren in Dornröschen

Trotz schlechter Kritiken war ich sehr gespannt auf Nacho Duato’s Dornröschen an der Deutschen Oper in Berlin. Die dortige Ballettszene war 2015 sehr enttäuscht, als der neue Ballettdirektor seinen Einstand mit diesem Ballett gab. Denn die Uraufführung war bereits 2011 am Petersburger Mikhailovsky- Theater erfolgt. Somit wurde das Debutstück als zu wenig mutig, einfallslos und aufgewärmt empfunden.

Ausschnitt mit der Premierenbesetzung: Iana Salenko und Leonid Sarafanov

Continue reading “Pas de Deux der Extraklasse”

Knackt das Ballett Zürich den Nussknacker?

Interview mit Christian Spuck über das neue Ballett NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG am Opernhaus Zürich

Der NUSSKNACKER ist DAS weltberühmteste Weihnachtsballett. Warum braucht es eine Neuinszenierung?

Meine Neuinszenierung basiert auf der Original-Nouvelle von E.T.A. Hoffmann. Mich faszinierte die Idee, die Geschichte der Prinzessin Pirlipat wieder in das Ballett zu integrieren. Da lassen sich dann all die schrägen Theaterregister mit viel Ironie und Humor ziehen.

Continue reading “Knackt das Ballett Zürich den Nussknacker?”