Wir versuchen zu begreifen, was uns ergreift.

Buchrezension: Ursula Pellaton – Tanz verstehen

In Form von videogestützten Interviews berichtet die Tanzkritikerin und Balletthistorikerin Ursula Pellaton über ihre Berufserfahrungen sowie über die Entwicklung des Tanzes im 20. Jahrhundert in der Schweiz. Die Tanzwissenschaftlerin und Spezialistin für Oral History Julia Wehren fasste die persönlichen Erzählungen und Erinnerungen der Zeitzeugin in vier Kapiteln zusammen. Dieses Buch beschreibt einzigartig, den Schweizer Weg zwischen Tradition und Vielfalt in der Tanzgeschichte.

Ursula Pellaton im Gespräch mit Julia Wehren
Weiterlesen „Wir versuchen zu begreifen, was uns ergreift.“

Jede Zeit hat seinen Tanz

Durch alle Epochen der Tanzgeschichte

Buchrezension: Eine kurze Geschichte des TanzeS von Dagmar Ellen Fischer

Das Buch stellt einen umfassenden geschichtlichen Abriss dar, der sich mit Tanz in unterschiedlichen Kulturen weltweit auseinandersetzt. Die Autorin weist im Vorwort darauf hin, dass sie bestimmte Schwerpunkte setzen und auch unbekannte Aspekte des Tanzes vorstellen möchte.

Seit es Menschen gibt, gibt es auch Tanz. Ein Zitat des berühmten Philosophen Plato leitet das 3. Kapitel zur Antike ein: „Tanz ist die Kunst, die die Seele des Menschen am meisten bewegt.“ Plato (ca. 428 – 348 v. Chr )

Unglaublich, zu welchen Anlässen früher getanzt wurde.  Das Buch gibt Auskunft über Jagdtänze, Teufelstänze, Begräbnistänze, Waffentänze, Metzgertänzer, Schütteltänze und vieles mehr.

Weiterlesen „Jede Zeit hat seinen Tanz“