Tanz kann den Trauerprozess fühlbar machen

Die Basler Choreografin Tabea Martin beschäftigt sich in ihrer Trilogie („This is my last dance“ 2018 und „Forever“ 2019) mit dem Tod. Das dritte Stück NOTHING LEFT sollte im Rahmen einer Koproduktion mit dem Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps und dem Veranstalternetzwerk Expédition Suisse am 25.4.2020 in der Kaserne Basel uraufgeführt werden. Steps wurde leider abgesagt!

Telefonisches Interview mit Tabea Martin am 9.3.2020

Erster Teil der Trilogie von Tabea Martin

Wie würden Sie sich als Choreografin beschreiben?

Ich bin neugierig. Ich bin ein Teamplayer, der den Austausch mit den Tänzern und dem Team sucht. Ich schätze Humor und Absurdität d.h. ich will nicht alles zu ernst nehmen und mich selbst relativieren. Mich interessieren gesellschaftlich relevante Themen. Ich nutze die Möglichkeit zu fragen und kritisch zu sein.

Weiterlesen „Tanz kann den Trauerprozess fühlbar machen“

Getanzte Betroffenheit

Performance-Strategin Crystal Pite mit 2 Stücken in Zürich

Das Tanzfestival Steps zeigt das Sensations-Stück BETROFFENHEIT von Crystal Pite und Jonathon Young. Der Tod des eigenes Kindes ist das Thema – eine Grenzerfahrung, die unter die Haut geht. Getanzt von der Compagnie KIDD PIVOT am 28.4. in Zürich und am 2.5. in Fribourg.

Weiterlesen „Getanzte Betroffenheit“

Magie der Ballettfotografie

Interview mit Nadja Saidakova, Primaballerina am Staatsballett Berlin

Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war dieser Ballettkalender. Die sensationellen Fotos der Primaballerina Nadja Saidakova erfreuen mich jeden Tag. Das März-Foto von Nadja und Michael Banzhaf erhielt erst jetzt eine besondere Bedeutung, denn Michael Banzhaf gab am 1. März 2017 seine Abschiedsvorstellung. Weiterlesen „Magie der Ballettfotografie“