My favourite Drosselmeyers……

are without question Li Cunxin and Dominik Slavkovský.

qb-nutcracker-web-images-1300x600-3_hero_gallery
Li Cunxin with Queensland Ballet photo by David Kelly

Magic happened when Ballet Star Li Cunxin, was lured out of 18 years retirement for a special performance of the NUTCRACKER with the Queensland Ballet. Taking to the stage in Brisbane for one night only, the 56 year old dancer delivered a mesmerizing performance. While Drosselmeyer is predominately a character role, Li incorporated his own choreography – adding pirouettes and jumps to the performance. His twists and turns hinted at his past brilliance.

Li’s life story became known around the world after the book and film, Mao’s Last Dancer, told how he danced his way out of grinding poverty in China and ultimately ending into an international ballet career.

IMG_0892.jpgDominik Slokovský with Ballet Zurich photo by Gregory Batardon

On the other side of the world, at the Opernhaus Zurich, the young Slovikian dancer Dominik Slavkovský also took the role of Drosselmeyer to new heights. Ballet director Christian Spuck‘s fresh new choreography NUTCRACKER AND MOUSE KING allowed him to create a enigmatic character that captivated the audience as never before.

With his long lanky body and twisting fingers, the mysterious toymaker became a dark, dramatic and quite simply haunting character that guides us through the story.

Fotos
Li Cunxin: David Kelly
Dominik Slavkovský: Gian Paul Lozza and Gregory Batardon

It is Christmas Eve

and Time for Nutcracker

🌅Merry Christmas and happy New Year to all Ballet Lovers🌲

Enjoy these trailers with different interpretations of the most famous Christmas Ballet.

Photo on Top: Nutcracker and Mouse King by Christian Spuck, Ballet Zurich ©Gregory Batardon

Eine Schweizerin in Brisbane

Interview: Lou Spichtig jetzt beim Queensland Ballet

Die 19-Jährige Schweizer Ballerina Lou Spichtig absolvierte eine professionelle Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Tanzakademie Zürich und schloss 2015 mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis ab. Auf internationalen Wettbewerben gewann sie zahlreiche Awards: drei Goldmedaillen – beim Varna International Ballet Competition 2016, beim Youth America Grand Prix 2013 und beim Tanz-Olymp 2012 in Berlin. Lou war die beste Schweizer Kandidaten 2015 beim begehrten Prix de Lausanne und gewann den Publikumspreis sowie den Studienpreis Tanz Migros-Kulturprozent 2013.

image2.jpeg Continue reading “Eine Schweizerin in Brisbane”

Die herzliche Primaballerina

Interview mit KATJA WÜNSCHE

Katja Wünsche beeindruckte in diesem Jahr in vielen Rollen. Ihre Vielseitigkeit ist unglaublich. Als MYRTHA in dem Ballettklassiker GISELLE verkörperte sie die unnachgiebige Königin der Willis und brillierte in Technik und Ausdruck. Ihre ANNA KARENINA berührte zutiefst. Katja präsentierte diese tragische Frauenrolle extrem gefühlvoll. Als Frühlingsopfer in SACRE tanzte sie sich buchstäblich „die Seele aus dem Leib“. Ihre komische Seite zeigte sie in SKEW-WHIFF von PAUL LIGHTFOOT & SOL LEON. Im aktuellen Stück MESSA DA REQUIEM verzauberte sie das Publikum durch ihre enorme Präsenz und Ausstrahlungskraft.

NYZsgt.jpg

Continue reading “Die herzliche Primaballerina”

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Ballett Zürich revolutioniert Verdi’s Requiem

Bombastische Gemeinschaftsproduktion von Ballett und Oper  am Opernhaus Zürich. Premiere von MESSA DA REQUIEM am 3.12.2016

Nicht endende Standing Ovations habe ich im Opernhaus so noch nie erlebt. Selbst als die weltberühmte Primaballerina Polina Semionova Giselle getanzt hat, gab es nicht so einen enthusiastischen Applaus. Das Premierenpublikum war restlos begeistert!

g0tQBG.jpg

Continue reading “⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Ballett Zürich revolutioniert Verdi’s Requiem”

“Not to think in stories” Emma Ryott’s challenge for Verdi’s REQUIEM

Interview with Emma Ryott, costume designer for MESSA DA REQUIEM of Giuseppe Verdi at Opera Zurich, by Evi Hock, creator of ballettloversblog.com

Emma Ryott is an award winning costume designer for Opera, Ballet and Theatre. She has successfully designed costumes for opera houses all over the world. She has collaborated with choreographer and ballet director Christian Spuck for Anna Karenina, Romeo und Julia, Woyzeck, Leonce and Lena, der Sandmann, das Fräulein von S., Lulu and Poppea/ Poppea.  Continue reading ““Not to think in stories” Emma Ryott’s challenge for Verdi’s REQUIEM”

Ballett Zürich begeistert in Clug’s SACRE

Sehenswerter Ballettabend PETRUSCHKA / SACRE  – von den angesagten Star-Choreographen Marco Goecke und Edward Clug am Opernhaus Zürich

Brauchen wir noch eine neue Interpretation von SACRE DU PRINTEMPS?
Ja, denn die Choreografie von Edward Clug zeigt die archaisch barbarischen Riten rund um das heidnische Frühlingsopfer besonders eindrücklich. Obwohl beinahe jeder bekannter Choreograf dieses Thema bearbeitet hat, bringt Clug’s Werk eine neue Dimension – eine halbe Tonne Wasser auf die Bühne. Fast wie beim Eiskunstlauf lassen sich die Tänzerinnen über die Bühne schleudern oder elegant durchs Wasser kreisen. Ein einmaliger Einfall!

lpie34.jpg

Continue reading “Ballett Zürich begeistert in Clug’s SACRE”