Christian Spuck weiterhin auf Erfolgskurs

NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG am Bolschoi Theater

Ballettdirektor Christian Spuck und sein Ballett Zürich können auf ein äusserst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das absolute Highlight 2017 war die Neuproduktion des Nussknackers. Unter dem Titel NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG revolutionierte Christian Spuck das berühmte Weihnachtsballett radikal. 17 ausverkaufte Vorstellungen wurden am Opernhaus Zürich bejubelt. Auch am renommierten Moskauer Bolschoi Theater löste der neue Nussknacker an zwei ausverkauften Abenden Begeisterungsstürme aus.

photo_gregory_batardon_d1a8350n_mfooter.jpg

Continue reading “Christian Spuck weiterhin auf Erfolgskurs”

My favourite Drosselmeyers……

are without question Li Cunxin and Dominik Slavkovský.

qb-nutcracker-web-images-1300x600-3_hero_gallery
Li Cunxin with Queensland Ballet photo by David Kelly

Magic happened when Ballet Star Li Cunxin, was lured out of 18 years retirement for a special performance of the NUTCRACKER with the Queensland Ballet. Taking to the stage in Brisbane for one night only, the 56 year old dancer delivered a mesmerizing performance. While Drosselmeyer is predominately a character role, Li incorporated his own choreography – adding pirouettes and jumps to the performance. His twists and turns hinted at his past brilliance.

Li’s life story became known around the world after the book and film, Mao’s Last Dancer, told how he danced his way out of grinding poverty in China and ultimately ending into an international ballet career.

IMG_0892.jpgDominik Slokovský with Ballet Zurich photo by Gregory Batardon

On the other side of the world, at the Opernhaus Zurich, the young Slovikian dancer Dominik Slavkovský also took the role of Drosselmeyer to new heights. Ballet director Christian Spuck‘s fresh new choreography NUTCRACKER AND MOUSE KING allowed him to create a enigmatic character that captivated the audience as never before.

With his long lanky body and twisting fingers, the mysterious toymaker became a dark, dramatic and quite simply haunting character that guides us through the story.

Fotos
Li Cunxin: David Kelly
Dominik Slavkovský: Gian Paul Lozza and Gregory Batardon

It is Christmas Eve

and Time for Nutcracker

🌅Merry Christmas and happy New Year to all Ballet Lovers🌲

Enjoy these trailers with different interpretations of the most famous Christmas Ballet.

Photo on Top: Nutcracker and Mouse King by Christian Spuck, Ballet Zurich ©Gregory Batardon

Weihnachtsgeschenke in letzter Minute

Bücher über Ballett, die es wert sind zu lesen!

Nachdem ich den englischsprachigen Blog “5 Christmas gifts for Ballet lovers”https://ballettloversblog.com/2017/11/30/5-christmas-gift-ideas-for-ballet-lovers/- geschrieben habe, wurde ich vielfach gefragt, welche deutschen Bücher ich BallettliebhaberInnen empfehlen kann.

Continue reading “Weihnachtsgeschenke in letzter Minute”

Du chic à la Française! Der französische Ballettstil

Was bedeutet Ballett nach der französischer Schule?

Diese Frage stellte ich Mélanie Borel, einer Balletttänzerin des Balletts Zürich, die in Frankreich ihre Ausbildung zur Profitänzerin absolvierte.

Es handelt sich um eine Methode, wie das Balletttraining absolviert wird. Grundsätzlich sind die Schritte, Drehungen und Sprünge in allen Schulen gleich. Es ist ein Stil, ein Akzent. Vergleichbar mit unserer Sprache ist auch das Ballettvokabular: Wörter und Grammatik sind gleich, nur die Aussprache setzt verschiedene Akzente. Continue reading “Du chic à la Française! Der französische Ballettstil”

Spucks Nussknacker, der tief berührt und doch amüsiert!

Warum Ballettliebhaber den neuen Nussknacker sehen sollten?

Ein brilliant erzähltes Handlungsballett virtuos getanzt!  
Christian Spuck beweist wieder einmal, dass er ein exzellenter Geschichtenerzähler ist. Sein besonderer Clou: Die Vorgeschichte der Originalversion von E.T.A. Hoffmann wird in den Ballettklassiker integriert. Aus der gewohnten einfältigen, wenn auch geliebten Nummernrevue wird ein Thriller, der einen von der ersten bis zur letzten Sekunde fesselt. Mit tollem Tanz – ohne jeden Kitsch und Ballast – präsentieren Christian Spuck und sein Team eine grotesk düstere Handlung.

Continue reading “Spucks Nussknacker, der tief berührt und doch amüsiert!”

Pas de Deux der Extraklasse

Iana Salenko und Marian Walter brillieren in Dornröschen

Trotz schlechter Kritiken war ich sehr gespannt auf Nacho Duato’s Dornröschen an der Deutschen Oper in Berlin. Die dortige Ballettszene war 2015 sehr enttäuscht, als der neue Ballettdirektor seinen Einstand mit diesem Ballett gab. Denn die Uraufführung war bereits 2011 am Petersburger Mikhailovsky- Theater erfolgt. Somit wurde das Debutstück als zu wenig mutig, einfallslos und aufgewärmt empfunden.

Ausschnitt mit der Premierenbesetzung: Iana Salenko und Leonid Sarafanov

Continue reading “Pas de Deux der Extraklasse”