We will miss you, William

Bühnenabschied von William Moore am 24. Juni 2022

Es gibt nur noch wenige Gelegenheiten, diesen Ausnahmetänzer auf der Bühne zu sehen. Am 6. & 11. Juni tanzt William Moore die böse Fee Carabosse in Christian Spucks Dornröschen. Am 27. Mai sowie am 16. & 24. Juni nimmt er dann in seiner letzten grossen Rolle, als Titelheld in Edward Clugs Peer Gynt, Abschied von der Bühne.

Weiterlesen „We will miss you, William“

Buchvernissage „Ein Leben für den Tanz“

In Gedenken an seine verstorbene Frau und Tanzpartnerin Silvia veröffentliche André Doutreval seine Autobiografie Ein Leben für den Tanz bereits im April 2020. Coronabedingt musste die Buchpremiere letztendlich um 2 Jahre verschoben werden. Umso mehr freute sich der ehemalige Tänzer, Ballettdirektor und Choreograf am 13. Mai 2022 sein Buch im Kreise seiner Freunde und Familie endlich persönlich vorstellen zu können.

Weiterlesen „Buchvernissage „Ein Leben für den Tanz““

Traumtänzer PEER GYNT von Edward Clug

Schweizerische Erstaufführung am 21.5.2022 am Opernhaus Zürich

Genuss pur! Endlich wieder im Opernhaus zu sein und sich vom Ballett Zürich verzaubern zu lassen. Wir tauchen ein in die Fantasiewelten des norwegischen Abenteurers Peer Gynt, den William Moore grandios interpretiert. Zur stimmungsvollen Musik von Edvard Grieg – wir alle kennen viele Songs aus zahlreichen Soundtracks- nimmt uns das Ballettensemble mit in das norwegischen Dorf und lässt uns an den Abenteuern des Angebers und Weltenbummlers Peer Gynt teilhaben. Grosses Kompliment an das Ballett Zürich und das Junior Ballett! Bravo!

Weiterlesen „Traumtänzer PEER GYNT von Edward Clug“

Die ignorierte Perle des romantischen Balletts

Flora Fabbri – die vergessene Primaballerina

Auch in Reclams Ballettführer wird diese einst bedeutende Balletttänzerin Flora Fabbri (1822–1880) nicht erwähnt. Da lohnt es sich für den geschichtlich interessierten Ballettfan die gerade erschienene Biografie »Flora Fabbri – Eine Kämpferin trägt Tüll« vom Tänzer und Autor Thierry L. Jaquemet zu lesen.

Flora Fabbri begeisterte das Publikum in den grossen Ballettklassiker wie La Sylphide oder Giselle. Die Kritiker ihrer Zeit verglichen die blutjunge italienische Ballerina mit den Grandes Dames des Balletts Marie Taglioni und Carlotta Grisi.

Weiterlesen „Die ignorierte Perle des romantischen Balletts“

Cie. La Ronde jetzt am Tanzfestival STEPS

Unbedingt anschauen: «8»
4 Voices. 1 Vision. 8 Stories. 1 Desire.

Was für eine grandiose Vorstellung gestern in der Lokremise in St.Gallen? Die Tanzkompagnie Cie. La Ronde wurde 2020 in der Schweiz von Cathy Marston und Ihsan Rustem gegründet und präsentiert jetzt auf dem Tanzfestival STEPS ihr erstes Stück mit dem Namen «8».

Fantastisch getanzt und aussergewöhnlich interpretiert zeigen die 8 Tänzerinnen und Tänzer moderne Zweierbeziehungen mit all ihren Spannungen und Konflikten. Es geht um Begierde, Leidenschaft, Verführung, Eifersucht und auch wahre Liebe. Und natürlich auch um Sex, Macht und starke Gefühle. Ein wahres choreografisches Meisterwerk!

Weiterlesen „Cie. La Ronde jetzt am Tanzfestival STEPS“

Noch mehr Ballettbücher

Alles, was ihr über Ballett wissen wollt

In meinem Fundus habe ich einige Bücher, die ich noch nicht gelesen habe. Aber diese Werke kann ich empfehlen. Mehr darüber in meinen Kurzreviews.

Vladimir Klos: Ups and Downs

https://balletloversblog.com/2021/11/03/buchreview-vladimir-klos/

Weiterlesen „Noch mehr Ballettbücher“

Wiederaufnahme DORNRÖSCHEN am Opernhaus Zürich

Endlich wird Dornröschen wieder wach geküsst

Nach der Premiere am 10.10.2020 musste diese eindrückliche Neuinterpretation bereits nach der 2. Vorstellung coronabedingt verschoben werden. Jetzt endlich kann das Publikum diesen Ballettklassiker ab 10. April 2022 bestaunen.

Hier mein Post zur Premiere:

Weiterlesen „Wiederaufnahme DORNRÖSCHEN am Opernhaus Zürich“

Wiederaufnahme Angels‘ Atlas

Hier mein Post zur Premiere 2021: Ballett Zürich tanzt überirdisch

Was für ein göttlicher Ballettabend am Opernhaus Zürich! Zwei Werke (EMERGENCE und ANGELS’ATLAS) der kanadischen Starchoreografin Crystal Pite und ALMOST BLUE, eine Schweizer Erstaufführung von Marco Goecke, Choreograf des Jahres 2021, gekürt von der Zeitschrift tanz.

Trailer – Angels‘ Atlas – Ballett Zürich vom 16.10.2021

Weiterlesen „Wiederaufnahme Angels‘ Atlas“

Dance Company Cie. La Ronde tells «8». With Passion.

Interview with choreographers Cathy Marston and Ihsan Rustem

Cie. La Ronde makes its company debut with a powerful production entitled «8». Drawn together from a quartet of internationally renowned choreographers, Cathy Marston, Ihsan Rustem, Caroline Finn and Luca Signoretti; this Swiss based dance company creates and produces dance led theatrical works. 

Cie. La Ronde will debut «8» at Theater Winterthur on 7th April followed by a tour throughout Switzerland at the STEPS Dance Festival.

Weiterlesen „Dance Company Cie. La Ronde tells «8». With Passion.“

AUF DER SUCHE NACH DEN SCHWÄCHEN DES MENSCHEN

Interview im WEBMAGAZIN szenik mit der Choreografin Tabea Martin

Jenny Lippmann vom 1. Webmagazin der zweisprachige Kulturplattform der grenzüberschreitenden Region Grand Est hat ein wunderbares Interview mit der Basler Choreografin Tabea Martin geführt. Das Interview fand anlässlich der Swiss Dance Days im Februar 2022 vor der Aufführung FOREVER statt.

Tabea Martin: Interview mit der Basler Choreografin I Swiss Dance Days 2022 I szenik I
Interview, Schnitt: j. lippmann Trailer: Compagnie Tabea Martin Foto: Kostas Maros Am 4.02.2022 im ROXY Birsfelden Swiss Dance Days 2022: @www.swissdancedays.ch ///
Weiterlesen „AUF DER SUCHE NACH DEN SCHWÄCHEN DES MENSCHEN“
%d Bloggern gefällt das: