How pointe shoes are made

The secret inside of pointe shoes    

No, they are not made out of wood, and there is no steel in the flat tip! The tip is made of densely packed layers of fabric, cardboard and/or paper hardened by glue. Being extremely sturdy makes it possible to balance the entire weight of the ballerina’s body on a small platform. The rest of the shoe consist of materials such as leather, cotton and satin. The right and the left shoe are identical.

Weiterlesen „How pointe shoes are made“

Legendäre Tanzcompanie kommt endlich wieder nach Zürich

Leidenschaft, Energie und Lebensfreude pur!

Legendär, weil das Alvin Ailey American Dance Theater

  • die erste erfolgreiche afroamerikanische Tanzcompanie überhaupt war,
  • eine eigene Tanzsprache mit Elementen aus Ballett, Modern Dance und Streetdance geschaffen hat und
  • mit Gospel, Blues, Jazz, Hiphop und Funk untermalt.
AAADT-the-winter-in-lisbon-foto-03-credit-t-woodThe Winter in Lisbon / © T. Wood

Weiterlesen „Legendäre Tanzcompanie kommt endlich wieder nach Zürich“

Jetzt Ballett-Tickets kaufen

Der Vorverkauf beginnt nächste Woche!

Die meisten Opernhäuser präsentieren ihr Programm für die nächste Saison 2018/2019 jetzt Anfang Juni. Zeit, sich Ballettvorstellungen auszusuchen und Tickets zu bestellen. Schaut Euch die Website Eurer Compagnien genau an, welche Premieren und Wiederaufnahmen Euch zusagen.

Weiterlesen „Jetzt Ballett-Tickets kaufen“

FAUST als Ballett! Geht das?

Edward Clug choreografiert FAUST fürs Ballett Zürich

Ja, und zwar teuflisch gut! Die weltbekannte Tragödie von Johann Wolfgang Goethe bietet aureichend Stoff und Charaktere für ein abendfüllendes Ballett.

Neben den bekannten Figuren tanzen Hexen und Engel, Studenten und Soldaten, Meerkatzen und Gretchen-Doubles sowie skurille Walpurgisnachtgestalten.

Weiterlesen „FAUST als Ballett! Geht das?“

Zeitgenössischer Tanz fürs grosse Publikum

12 Compagnien auf 36 Bühnen in 31 Schweizer Städten

30jähriges Jubiläum des Schweizer Tanzfestival Steps vom 12. April bis 5. Mai 

Wenn Tänzer 3.5 Tonnen Lehm vertanzen und asiatische Begrüssungsrituale zelebriert werden, dann ist Steps Zeit. Das berühmte Tanzfestival des Migros-Kulturprozent präsentiert ein einzigartiges Programm. International gefragte Companien touren durch die ganze Schweiz von Altdorf bis Vevey.

Weiterlesen „Zeitgenössischer Tanz fürs grosse Publikum“

A unique experience for each person

News of Sydney Dance Company: Interview and Tour dates

Don’t miss the European Spring Tour 2018

See the terrific triple bill of Rafael Bonachela’Lux Tenebris, Cheng Tsung-lung’s Full Moon and Gabrielle Nankivell’Wildebeest at Théâtre National de la Danse Chaillot, Paris, at the Belgrade Dance Festival in Serbia, at Cankarjev Dom Cultural and Congress Centre in Ljubljana, Slovenia, and in Germany at the Movimentos Festival, Wolfsburg.

Weiterlesen „A unique experience for each person“

How do you write down a dance?

Interview with Birgit Deharde, a freelance Choreologist and expert in Benesh Movement Notation

Why do we need Movement Notation?

Similar to music, dance needs to be written down, but unlike music, dance is a fleeting art. It has taken until the 20th century to find a tool to record dance notations and preserve these choreographies. It was Rudolf Benesh who created a tool for human movement notations in 1955 and defined choreology as „The aesthetic and scientific study of all forms of human movement by movement notation“.

Weiterlesen „How do you write down a dance?“