Wieder alles abgesagt!

Wie das Staatsballett Berlin Corona trotzte

Das Staatsballett Berlin blieb dank eines effektiven Sicherheits- und Hygienekonzeptes spielfähig bis der 2. Lookdown in Deutschland kam. Die 91 Tänzer*innen arbeiteten davor in separierten Trainingsgruppen, eingeteilt nach den Produktionen, in denen sie auftreten. Sobald ein Ensemblemitglied positiv auf Covid 19 getestet wird, kann diese Trainingsgruppe sofort isoliert und untersucht werden. Für November mussten alle Vorstellungen abgesagt werden.

Alle hoffen, dass ab 5. Dezember der Betrieb mit dem Ballettklassiker GISELLE wieder aufgenommen werden kann.

https://www.staatsballett-berlin.de/en/spielplan/5-11-2020/kalender

Mehr über das Staatsballett in der Corona-Krise im Video. Hingabe, Disziplin und Weitertrainieren – das ist und bleibt die Devise des Staatsballetts!

Beitragsfoto Iana Salenko und Daniil Simkin in GISELLE ©Yan Revazov

Autor: ballettlovers

I danced ballet as child, albeit with little success. Despite this, my passion for ballet and dance has carried into adulthood. I still love to watch ballet performances and would love to share my passion with you.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s