Ein Bienenschwarm zum Schwärmen

EMERGENCE – ein zweiteiliges Ballett der Extraklasse am Opernhaus

So was Verrücktes habe ich noch nie gesehen. EMERGENCE – ein Ballett über das Schwarmverhalten der Bienen von der weltweit gefeierten Choreografin Crystal Pite! Schon mal eine geniale Idee!

Energiegeladen und geschäftig tanzt das Ballett Zürich im Bienenstock (herrliches Bühnenbild von Jay Gower Taylor). 37 Tänzerinnen und Tänzer demonstrieren das Verhalten der fleissigen Insekten, die nur in der Gruppe erfolgreich sind.

Mehr braucht man eigentlich über das Stück nicht zu wissen. Die Handlung erklärt sich von selbst. Ich habe mich wirklich mitreissen lassen.

Kurzinfo  https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/video/emergence-premiere-beim-ballett-zuerich?id=bdf28bb0-212c-4bfe-91e1-065c64ff6d87&station=69e8ac16-4327-4af4-b873-fd5cd6e895a7

Die Hightlights: wie zu Beginn eine Bienenlarve zum Leben erwacht, wie die Drohnen im Rhythmus marschieren und wie im Schlussbild das ganze Ensemble wie eine Einheit atmen und tanzt; eine ganz neue Bewegungssprache, teils animalisch, teils bedrohlich, aber von einer unheimlichen Anziehungskraft.

Die Musik von Owen Belton  – eigentlich sind es eher Klänge und Geräusche – treibt das Geschehen voran – sehr miminalistisch, sehr fremdartig, ungeheuerlich.

Tänzerisch eine Meisterleistung der gesamten Ballettcompanie – Präzison und Ästhetik pur! Am liebsten hätte ich das Stück gleich nochmal gesehen, so schön war es!

Mehr Infos https://www.opernhaus.ch/spielplan/kalendarium/emergence/season_11232/

emergence_photo_gregory-batardon_d1a3339_mfooter.jpgemergence_photo_gregory-batardon_d1a3418_mfooter.jpgphoto_gregory-batardon_d1a5029_mfooter.jpgphoto_gregory-batardon_d1a5049_mfooter.jpgphoto_gregory-batardon_d1a5239_mfooter.jpgphoto_gregory-batardon_d1a5232mfooter.jpgemergence_photo_gregory-batardon_d1a3604_mfooter.jpg

emergence_photo_gregory-batardon_d1a3369_mfooter.jpg

SPEAK FOR YOURSELF by Sol León/Paul Lightfoot

Das erfolgreiche Choreografenpaar arbeitet gemeinsam seit Jahren für das legendäre NDT, das Netherlands Dans Theater.

In grauen Trikots auf schwarzem Hintergrund stellt in SPEAK FOR YOURSELF jede Tänzerin und jeder Tänzer seine eigene Identität dar. Am Anfang verkörpert Daniel Mulligan das aufflammende Feuer, das Element, das zerstört. Erst, wenn das Feuer gelöscht wird, kann Neues entstehen. Der feine Sprühregen bringt neue Herausforderungen.

Halsbrecherisch bewegen sich die Solisten. Die Tänzer wirken verletzlich, und dass nicht nur wegen der grossen Verletzungsgefahr auf der nassen Bühne. Mit dem Wasser beginnen die Bewegungen in einen gewissen Fluss zu kommen. Alles wird ruhiger und sanfter. Ein magischer Moment!

Ballett Zürich - Emergence - Speak for Yourself- 2017/18photo_gregory-batardon_d1a4915_mfooter.jpg

Author: ballettlovers

I danced ballet as child, albeit with little success. Despite this, my passion for ballet and dance has carried into adulthood. I still love to watch ballet performances and would love to share my passion with you.

2 thoughts on “Ein Bienenschwarm zum Schwärmen”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s